Gartenwasserzähler


Es ist möglich, einen zusätzlichen Wasserzähler (Abzugszähler) einzubauen, über den ausschließlich der Wasserverbrauch zur Bewässerung des Gartens gemessen wird. Für diesen Wasserverbrauch entfällt die Berechnung von Schmutzwasser.

Die Nutzung des Gartenwasserzählers zur Befüllung eines Pools ist nicht gestattet. Poolwasser gilt nach § 54 Wasserhaushaltsgesetz als Schmutzwasser und ist auch als solches zu entsorgen.

Was müssen Sie tun, damit Sie für die Bewässerung Ihres Gartens keine Schmutzwassergebühren zahlen müssen?

  • Sie kaufen sich im Baumarkt einen Gartenwasserzähler Q3 2,5. Dieser muss den Bestimmungen des Eichgesetzes entsprechen. Der Eichzeitraum beträgt 6 Jahre. Nach Ablauf der Eichfrist muss der Gartenwasserzähler ausgetauscht werden. Das Eichjahr finden Sie als Aufdruck auf dem Zähler!

  • Der Einbau des Gartenwasserzählers kann durch Sie selbst oder durch eine zugelassene Installationsfirma erfolgen. Achten Sie darauf, dass der Gartenwasserzähler vor äußeren Einwirkungen (Frost, Schlag u.ä.) geschützt wird.

  • Nach der Montage setzen Sie sich mit uns in Verbindung und vereinbaren einen Termin zur Abnahme des Gartenwasserzählers.

  • Halten Sie bei dem Termin den "Antrag Gartenwasserzähler" fertig ausgefüllt bereit und geben diesen bei der Abnahme unserem Monteur mit!

Was kostet der Gartenwasserzähler?

Zu welchem Schmutzwasser-Gebührengebiet der Ort Ihres Grundstückes zugeordnet ist, finden Sie hier: Gebührengebiete


Gebührengebiet 1Jahr 1Jahr 2Jahr 3Jahr 4Jahr 5Jahr 6
Anschaffungskosten Gartenwasserzähler (ca.) 30,00 € - - - - -
Abnahme durch den TAZV Vorharz 43,00 € - - - - -
Verwaltungsgebühr pro Jahr 15,00 € 15,00 € 15,00 € 15,00 € 15,00 € 15,00 €
Summe pro Jahr 88,00 € 15,00 € 15,00 € 15,00 € 15,00 € 15,00 €
Schmutzwassergebühr je m³ 2,38 € 2,38 € 2,38 € 2,38 € 2,38 € 2,38 €
ergibt Mindestverbrauch 37 m³ 6,3 m³ 6,3 m³ 6,3 m³ 6,3 m³ 6,3 m³

Rechnet man den Durchschnitt des Mindestverbrauchs für den gesamten Eichzeitraum, dann müssen im Gebührengebiet 1 pro Jahr mindestens 12 m³ Gartenwasser anfallen, damit sich der Einbau des Gartenwasserzählers lohnt!

 

Gebührengebiet 2Jahr 1Jahr 2Jahr 3Jahr 4Jahr 5Jahr 6
Anschaffungskosten Gartenwasserzähler (ca.) 30,00 € - - - - -
Abnahme durch den TAZV Vorharz 43,00 € - - - - -
Verwaltungsgebühr pro Jahr 15,00 € 15,00 € 15,00 € 15,00 € 15,00 € 15,00 €
Summe pro Jahr 88,00 € 15,00 € 15,00 € 15,00 € 15,00 € 15,00 €
Schmutzwassergebühr je m³ 2,20 € 2,20 € 2,20 € 2,20 € 2,20 € 2,20 €
ergibt Mindestverbrauch 40 m³ 6,8 m³ 6,8 m³ 6,8 m³ 6,8 m³ 6,8 m³

Rechnet man den Durchschnitt des Mindestverbrauchs für den gesamten Eichzeitraum, dann müssen im Gebührengebiet 2 pro Jahr mindestens 13 m³ Gartenwasser anfallen, damit sich der Einbau des Gartenwasserzählers lohnt!