Erläuterungen zum Formular Erfassung Wohneinheiten/Gewerbeeinheiten

Wohneinheiten sind ortsfeste, baulich abgeschlossene Raumeinheiten, die unabhängig von der Zahl der darin enthaltenen Räume zum Wohnen oder Schlafen geeignet sind oder genutzt werden und durch einen eigenen Eingang unmittelbar von einem Treppenhaus, einem Vorraum oder von außen, nicht ausschließlich über eine andere Wohnung, betreten werden kann. Zur Mindestausstattung einer Wohnung gehören Koch- und Waschgelegenheiten sowie mindestens die Mitbenutzungsmöglichkeit einer Etagen- oder Außentoilette.

Dazu gehören auch leerstehende Wohnungen. Diese sind ebenfalls zu zählen und anzugeben.

Zu den Gewerbeeinheiten zählen neben den gewerblich genutzten Grundstücken alle öffentlichen und sozialen Einrichtungen (Schulen, Kitas, Vereinsheime, Feuerwehren, Rathäuser usw.)

Sofern es sich bei den Gewerbeeinheiten um Hotels, Pensionen, Herbergen, Pflegeheime, Krankenhäuser u. ä. handelt, ist die Anzahl der Betten anzugeben.

Leerstehende Gewerbeeinheiten sind als Gewerbeeinheit mit zu zählen und anzugeben.